cctv-digital.de

Sicherheitstechnik News

Nicht sicher, wo Sie anfangen möchten?

Videoserver, Webserver

Wie das analoge Bild ins Netzwerk kommt 

Es lag natürlich auf der Hand: Wenn es analoge Kameras gibt und wenn es Netzwerkkameras gibt, dann muss es natürlich auch das Ding dazwischen geben. 

Mit dem sogenannten Video- oder Webserver wird das analoge Signal in ein digitales Signal gewandelt. Gleiches gilt für Steuer- oder Regelsignale. Hat man also eine analoge Domekamera, kann man diese über den Webserver digitalisieren. Die Kamera ist dann so wie eine Netzwerkkamera erreichbar. Und damit per se erst einmal überall. Dabei wird auch die Steuerung nicht vergessen: Der Webserver verfügt häufig über RS422/RS485/RS232 Schnittstellen, also solche Schnittstellen, über die der Analogdome seine Steuerbefehle erhalten hat. Damit der Dome auch über das Netzwerk gesteuert werden kann, werden zusätzlich zum Videosignal auch diese Steuersignale umgesetzt und über Netztwerk übertragen.

Mit den Videoservern hält man eine leistungsfähige Komponente in der Hand: Will man ein Projekt erweitern und in Zukunft Netzwerkkameras einsetzen, werden die analogen Kameras nicht unnütz. Sie können durch Webserver ganz einfach in eine Netzwerkkamera gewandelt werden.

Weitere Informationen über Webserver folgen an dieser Stelle.

H.Lutz

 

14.07.2009. 16:27


Kommentare

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Kommentieren

* = Pflichtfelder

:

:

:


5 + 6 =

Menü

  • IP-Video
  • Branchennews
  • Randnotizen